Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

start wo nami / über uns sekretariat / Sekretariat biblioteka / Bibliothek rěč / Sprache "čorna tafla" / "Schwarzes Brett" wo našich šulerjach stawizny šule stawizny šule 2 Geschichte der Schule Geschichte der Schule 2 šulska nowina 1 šulska nowina 2 šulska nowina 3 Schulzeitung 1 Schulzeitung 2 Schulzeitung 3 šulerjo pisaja/ Schülerarbeiten šulerjo pisaja 2 šulerjo pisaja 3 impresije / Impressionen Dźeń wotewrjenych duri Akcija "Lipjo" "Warimy z Tomašom" pućowanski dźeń 6 póstnicy 2018 sportujemy  hodowny projekt wysokoskok z hudźbu "Do swěta my pojědźemy" Wuměna z Mělnikom 2016 sněhakowarske lěhwo 2018 cdp / GTA domowy porjad Hausordnung protyka / Kalender UNESCO Projekt Anerkennung Weltkulturerbe Kriterien für die Anerkennung Beispiele materielles Erbe immaterielles Erbe Sorben als Welterbe Schülermeinungen zum Thema Schülermeinungen zum Thema UNESCO AGENDA Armut und Bildung Hunger und Geschlechtergleichheit Deutsch-Afrikanische Jugendakademie kontakt 

Schulzeitung 1

Lehrer mit Leib und Seele- langjähriger Kollege Michael Walde verlässt Ralbitzer Schule –

Zum Schuljahresende verlässt Michael Walde unsere Schule und stellt sich neuen Herausforderungen. Ungern nehmen wir Abschied von unserem geschätzten Kollegen. In unserer Schule hinterlässt er eine große Lücke, denn er war nicht nur Lehrer-Pädagoge, sondern auch ein ausgezeichneter Organisator, Planer, Visionär und Motivator in den verschiedensten schulischen Bereichen und Belangen. Besonders im Gedächtnis bleibt uns seine Liebe und Begeisterung für seine Nationalität und natürlich seine humorvolle Art. Seit 1988 lehrt er an unserer Schule, hat als Klassenlehrer mehrere Klassen zum Abschluss des Realschulbildungsganges geführt und hat sich im Laufe der Jahre in mehrere Fächer eingearbeitet. Neben Biologie, Chemie und Physik kamen noch die Fächer WTH (Wirtschaft-Technik-Hauswirtschaft) und Informatik hinzu. Zusammen mit seinem ehemaligen Kollegen Herrn Michael Scholze aus Rosenthal war er damals verantwortlich für den Aufbau des Technischen Zentrums in der Alten Schule. Die Sorbische Zeitung aus dem Jahr 1991 schrieb damals, dass in der Ralbitzer Sorbischen Oberschule ein Raum mit Computern eingerichtet wurde. Weiter wird berichtet, dass sich beide Lehrer an ihren eigenen Computern die Kenntnisse beigebracht haben und an Fortbildungen teilnahmen. So haben sie den Schülern, aber auch den Lehrern die nötigen Kenntnisse der modernen Technik vermittelt. Stets bemühte sich Michael Walde darum, dass unsere Schule mit der neuesten Technik ausgerichtet wurde und kümmerte sich auch um die Pflege der Geräte. Als Verantwortlicher für den Bereich Technik gründete er an unserer Schule das „Schulradio“. Seit dieser Zeit erklingt jeden Freitag in der Frühstückspause auf dem Schulhof sorbische Musik. Mit einer Gruppe von Schülern unterstützte er zahlreiche Schulveranstaltungen wie zum Beispiel die Abschlussfeier der 10. Klassen, und kümmerte sich darum, dass die Mikrofone funktionierten, Videos aufgenommen wurden oder die Beamer liefen.In besonderem Maße engagierte sich Michael Walde für die UNESCO-Arbeit unserer Schule. So führte er gemeinsam mit seinen Schülern verschiedenste Projekte durch, organisierte Camps, beteiligte sich an deren Regionaltagungen und vernetzt damit unsere Schule mit anderen UNESCO – Schulen. Was für eine zusätzliche Arbeit, Mühe und Zeitaufwand! Stets führte er diese Arbeit aber mit Begeisterung durch und gab diese an seine Schüler weiter.Die größte Herausforderung wartete aber noch auf ihn, als er bei der Grundsanierung unserer Schule die Fäden in der Hand hatte. Mit seinem Organisationstalent meisterte er auch diese Aufgabe.Im Lehrerkollegium schätzen wir an Kollege Walde seine freundliche, zuverlässige und stets hilfsbereite Art bei der Erfüllung täglicher, manchmal aber auch nicht alltäglicher Situationen im Ablauf des Schultages. Mit seinem besonderen Humor brachte er uns bereits am Morgen zum Schmunzeln. Für all das und für alle hier nicht aufgeführten Wohltaten gehört unserem Michael – scherzhaft auch „der Kleine“ genannt – unser herzlichster Dank. Wir wünschen ihm in seiner neuen „Heimat“ alles Gute, Gesundheit, Zufriedenheit, Schaffenskraft für seine neuen Aufgaben sowie auch Freude bei der Erfüllung persönlicher Vorhaben. Michael – du wirst uns fehlen!!!Die Kolleginnen und Kollegen der Sorbischen Oberschule Ralbitz



Serbska wyša šula Ralbicy

Sorbische Oberschule Ralbitz